Need for Speed The Run

Need for Speed The Run

In illegalen Straßenrennen Geld verdienen und Cops abhängen

Need for Speed The Run setzt die beliebte Rennspiel-Blockbusterreihe fort. Illegale Straßenrennen führen den Spieler quer durch die USA von San Francisco bis nach New York. Ganze Beschreibung lesen

Herausragend
8

Need for Speed The Run setzt die beliebte Rennspiel-Blockbusterreihe fort. Illegale Straßenrennen führen den Spieler quer durch die USA von San Francisco bis nach New York.

Jack hat sich mit den falschen Leuten angelegt. Über beide Ohren verschuldet, setzt der Spieler als Jack alles auf eine Karte und muss in Need for Speed The Run das nötige Kleingeld in illegalen Straßenrennen verdienen. Need for Speed The Run führt Jack von San Francisco über Las Vegas, Denver und Detroit bis nach New York. Die spielbare Gesamtstrecke umfasst mit über 300 Kilometern Länge mehr als den dreifachen Umfang von Need for Speed Hot Pursuit.

Gewöhnungsbedürftig: Quick-Time-Events im Rennspiel Mit heißem Reifen wirft man im Arcade-Stil japanische, europäische und amerikanische Flitzer um die Kurven. Befreundete Spieler können über das direkt in das Spiel integrierte soziale Netzwerk Autolog ihre Spielfortschritte und Statistiken vergleichen. Neu in der Need for Speed Reihe sind Quick Time Events, die Videos eine interaktive Komponente geben. So müssen Spieler von Need for Speed The Run außerhalb des Fahrzeugs im richtigen Moment die vorgegebene Taste drücken - etwa zu Fuß gewagte Sprünge meistern und Verfolger abschütteln.

Fazit Need for Speed The Run bleibt der Rennserie treu und bietet rasante Hochgeschwindigkeits-Action. Das umfangreiche Spiel hat das Potential für unterhaltsame Renn-Action. Für Need-for-Speed-Veteranen gewöhnungsbedürftig sind dagegen die Quick-Time-Events, die nicht jedem Rennsportfan zusagen.